Klassikfestival AMMERSEErenade


LIBERATION CONCERT VIDEOBOTSCHAFTEN ZUM 27. Mai 1945

75 Jahre Befreiungskonzert St. Ottilien

75 Jahre ist es her, dass in der bayerischen Erzabtei der Missionsbenediktiner St. Ottilien jüdische Musikerinnen und Musiker aus den umliegenden Konzentrationslagern ihr „Befreiungskonzert“ als „Feier des Lebens“ gespielt haben. Um die Erinnerung an das legendäre Konzert vom 27. Mai 1945 und dessen Ziele wachzuhalten, ist die Institution des Artist in Residence geschaffen worden. In ihren Residenzkünstlern, die künftig alle zwei Jahre auf dem Klostergelände mehrere Wochen arbeiten werden, sieht St. Ottilien aktuelle Impulsgeber für die Botschaften des Befreiungskonzertes von 1945. Die Nachkriegszeit war auch der hoffnungsvolle Start für über 400 jüdische Kinder, die im Hospital von St. Ottilien bis 1948 auf die Welt kamen. An all das erinnert der Film „Liberation Concert“ zum 27. Mai mit vielen namhaften Persönlichkeiten. Gegen Judenfeindlichkeit und Hass und für Toleranz und Vielfalt in der Gesellschaft.

Protagonisten

Eliav Kohl
1. Artist in Residence
Diplomatisches Quartett
Synagoge Rykestraße
Auf Facebook teilen!
Auf Twitter teilen!
Teile uns auf Pinterest!
Besuche uns auf Youtube!
Schreibe uns eine E-Mail!