Benefizkonzert 27.09.19

Kreative Freiheit - Artist in Residence im Kloster St. Ottilien

Kunst für die Freiheit. St. Ottilien und seine Klostergeschichte in den Jahren 1945 – 1948. In Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern in New York und München leben die Jahre, in denen das Kloster ein Hospital für sogenannte Displaced Persons unterhielt, wieder auf. Und damit auch das bewegende Liberation Concert jüdischer Musikerinnen und Musiker aus den Konzentrationslagern drei Wochen nach Kriegsende.

Liberation / Befreiung. Das Schlüsselwort für den Artist & Journalist in Residence, den die Missionsbenediktiner für einige Wochen bei sich aufnehmen wollen. Seine Aufgabe wird es sein, dem geschichtlichen Hintergrund immer wieder auf’s Neue aktuelle Impulse für unsere heutige Zeit zu geben. Die Vergabe eines solchen „Stipendiums“ würdigt künstlerisches, journalistisches und wissenschaftliches Schaffen, das sich während eines spirituellen Aufenthalts im Kloster kreativ mit den Themen Liberation, Toleranz und Menschenwürde in der Vergangenheit und heute auseinandersetzt und die Entwicklung einer lebendigen Demokratie befördert. Mit Komposition, Musik, Bildender Kunst, Fotografie, dem Wort - zur Förderung der Erinnerungskultur und der Gestaltung der Zukunft.