Kapellentag

Unterwegs zwischen Himmel & See

2014 fand dieses innovative Klassik- und Artfestival erstmals statt. Seitdem hat es sich von einem Geheimtipp zu einem festen Bestandteil im Terminkalender zahlreicher Klassikliebhaber, der einheimischen Bevölkerung aber auch der Sommergäste aus nah und fern entwickelt.

Für den Tag der offenen Haus- und Hofkapellen, der den Auftakt für dieses noch junge Musikprojekt bildet, habe ich wieder gerne die Schirmherrschaft übernommen. Die AMMERSEErenade ist etwas ganz besonderes. Auf der einen Seite steht sie für Musikhighlights aus aller Welt mit Musikern von Weltruf und jungen Talenten, auf der anderen Seite begeistert sie durch ihre vielseitigen Spielorte mit Firstclass-Kunst in Klosterkirche, Bootshaus, umgebauter Scheune, jahrhundertealten Parkanlage und vielen weiteren einzigartigen Örtlichkeiten.

Dreiundzwanzig Kirchlein rund um den Ammersee laden auch heuer am sogenannten Kapellentag wieder zum Verweilen ein und bieten einen bunten Musik-Mix von traditioneller Stuben- oder Blasmusik bis hin zu A-capella-Gesang. 

 

Landwirte und Eigentümer der Kleinode bieten dazu authentische Gaumenfreuden aus der Region an.

Am Abend bildet das festliche Eröffnungskonzert in der Klosterkirche von St. Ottilien gleichzeitig krönenden Abschluss und Auftakt zur sommerlichen Festivalwoche.

Unter dem Motto „Musik ohne Grenzen“ wird das Festival wieder zusammen mit Künstlerinnen und Künstlern aus Taiwan gestaltet.

Der Verein Kultur am Ammersee e.V. hat mit der AMMERSEErenade ein Festival ins Leben gerufen, das sich musikalisch keine Grenzen setzen lässt. Zudem leistet es einen vielfältigen Beitrag zu internationalen Begegnungen und zum Dialog weit über die Musik hinaus – durch Elemente wie den binationalen Workshop für Jungstudenten mit anschließendem Festivalkonzert oder dem Kulturprogramm zu 100 Jahre Unabhängigkeit Finnlands. Mein Dank dafür gilt den Verantwortlichen, die damit Offenheit für Neues, für das weniger Bekannte oder sogar das Unbekannte demonstrieren. Sich darauf einzulassen und Berührungsängste zu überwinden, ist nicht nur in der Kultur bereichernd und notwendig, sondern auch im gesellschaftlichen Miteinander.

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern aus dem In- und Ausland einen gelungen Kappellentag und zahlreiche begeisternde und erfüllende Konzerterlebnisse im Rahmen der AMMERSEErenade.

 

Ilse Aigner, MdL
Stellvertretende Ministerpräsidentin des Freistaates Bayern und
Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

 

Nord-Route
West-Route
Süd-Route
Ost-Route