Künstler

Auriga Streichquartett

Das junge Auriga Streichquartett wurde 2012 von dem Geiger Andrei Ciobanu, dem Bratschisten Georg Hübner und dem Cellisten Simon Eberle gegründet. Es gleicht einer glücklichen Fügung, dass Iva Nedeva und ihre Geige gerade aus England eintrafen, wo sie in der "Yehudi Menuhin School" in der Violinklasse von Prof. Olga Bloch studierte, und das neue Auriga Streichquartett von der Hochschule für Musik und Theater München komplettierte.

Die vier jungen Musiker teilen die Leidenschaft für Kammermusik. Das Ensemble wurde von den besten Kammermusikern und Lehrern ausgebildet und hat Anregungen und Inspirationen gesammelt von Friedemann Berger, Ingolf Turban, Wen-Sinn Yang, Hariolf Schlichtig u.a.

2013 wurde das Ensemble in die Yehudi Menuhin Live Music Now München e.V. (LMNM) aufgenommen, für die es zahlreiche Konzerte spielte. Die Konzerte im Rahmen der LMNM  sind ganz besonders konzipiert. Neben der immer abwechslungsreichen Musik nimmt die Moderation einen wichtigen Teil des Programms ein. Die Begeisterung des Auditoriums ist für das Auriga Streichquartett immer wieder eine Bestätigung dafür, dass sie Kammermusik vom höchsten Niveau seinem Publikum anbietet. Obwohl die Ensemblemitglieder zurzeit mehr auf ihre Solo-Karrieren fokussiert sind, wird das Quartett gerne für Konzerte angefragt.