Schacky-Park Dießen

Der Monopteros im Schacky-Park
Der Monopteros im Schacky-Park

Ein “Landschaftspark von seltener Pracht und Schönheit” - so beschreiben manche den Schacky-Park in Dießen am Ammersee. Der Spaziergang vom Dießener Ortszentrum zum Schacky-Park am südlichen Ortsrand lohnt. Geschaffen hat ihn vor mehr als hundert Jahren der königlich-bayerische Kämmerer Ludwig von Schacky. Er hatte es sich 1903 in den Kopf gesetzt, einen ganz persönlichen Lustpark anzulegen. Herausgekommen ist ein Unikum mit einem japanischen Teegarten, einem Monopteros-Tempelchen samt kleinem See, mit Kaskaden und Brunnen. Wirklich ungewöhnlich war für die damalige Zeit die elektrische Illumination entlang der Wege. Immer wenn Schacky mit seiner Frau abends von München aufs Land kam, wurde der gesamte park bengalisch beleuchtet.

Viele Jahre lang verwilderte der historische Garten hinter einem verwitterten Zaun, weidende Kühe bildeten den Mittelpunkt. 2005 hat sich ein Föderkreis gegründet, der den Park und seine verwunschene Herrlichkeit neu erblühen lässt und mit zahlreichen hilfreichen Händen wieder herrichtet. Denkmäler, Brunnen und Bauten werden nach und nach wieder instand gesetzt, der Landschaftspark denkmalgerecht wieder hergestellt und gepflegt.

Die etwa 500 Besucher des Abschlusskonzertes der AMMERSEErenade 2014 erwartete inmitten des sommerlich illuminierten Parks ein ungezwungenes Musik-Picknick mit einem Musikmix von populär-klassisch bis klassisch-populär. Seriös, Crossover, Pop, gespielt von renommierten Musikkünstlern der Klassikszene und jungen Talenten aus der Region und außerhalb.

 

Schacky-Park
Vogelherdstraße
86911 Dießen am Ammersee
www.schacky-park-diessen.de