Braunviehstall Achselschwang

 

Die landschaftliche Schönheit der Ammerseeregion zieht seit mehr als 150 Jahren Künstler, Musiker und Literaten an. Von Rudolf Hirth du Frênes, der sich 1873 in Dießen niederließ und dessen Mentor Wilhelm Leibl, über die Maler der Künstlervereinigung Scholle mit Fritz Erler, Adolf Münzer, Walter Georgi und Leo Putz bis zu dem gebürtigen Russen Prof. Alexej von Schlippe in Riederau, Graf Wilhelm von Dennewitz, Anne Sophie Gasteiger und Fritz Winter schwirrt die Geschichte der Ammerseeregion von Namen bekannter Künstler, die hier Heimat und Inspiration fanden.

Das Musikfestival AMMERSEErenade will die besondere Kunst- und Kulturtradition in der Region weiter entwickeln und besonders an junge Leute weiter geben. Und das auf ganz besondere Weise – zum Beispiel in Partnerschaft von Musik und Kunst. Die großen Räumlichkeiten des ehemaligen Braunviehstalls des Staatsguts Achselschwang bieten aufregende Konzert- und Ausstellungsflächen für ein breites Spektrum großformatiger Kunstwerke und eine großartige Akustik. Vom 27. August bis 2. September stellen hier drei Künstlerinnen und Künstler ihre Mal- und Glasarbeiten aus nah und fern anlässlich des Musikfestes aus. Umgeben von ihren neuesten Werken wird erstklassiger Kunstgenuss für Auge und Ohr geboten.

Das Staatsgut Achselschwang ist bekannt als ehemalige Vielseitigkeitsstrecke und für seine langjährige, überaus erfolgreiche Pferdezucht. Während der AMMERSEErenade lädt die HAPPY CLASSIC HOUR zu sommerlichen Drinks bei erfrischender Musik und Kunst ein. Dann heißt es: Sound & Light; Bühne frei für die Next Music Generation. Von 18 bis 19 Uhr: Come and chill-out! Schlendern, schauen, genießen.

Braunviehstall
Staatsgut Achselschwang
Achselschwang 1
86919 Utting am Ammersee